Wer als Organisator einer Junggesellenfeier die Gästeliste zusammen stellen darf (muss), kann dabei sehr viel falsch machen. Bei einem JGA sind immer bzw. sollten immer die besten Freunde dabei sein. Erst auf der Hochzeit kommen dann die ganzen Verwandten und Bekannten. Doch wen soll man jetzt einladen?

Gerade wenn man den Freundeskreis der Feiernden nicht kennt, ist es schwer die richtigen Personen einzuladen.

Daher sollte man unbedingt folgendes beachten

Ladet nur die wirklich engen Freunde ein. Man feiert besser im kleineren Rahmen als aus dem JGA eine Massenveranstaltung zu machen. Gerade wenn noch peinliche Spiele gemacht werden, sollte das nur unter engen Freunden passieren damit die Feiernden sich nicht unwohl fühlen

Fragt ggf. die Eltern oder Geschwister wer gute Freunde sind.

Habt ihr den Kontakt z. B. zur besten Freundin / Freund, fragt einfach wer noch zu engen Clique bzw. Freundeskreis gehört.

Die Partner der Gäste müssen nicht unbedingt dabei sein (sofern sie nicht mit dem Brautpaar eng befreundet sind), da es sonst oftmals an der Lockerheit der Gäste fehlt und der JGA sonst durchaus recht steif werden kann.



Vermeidet es Arbeitskollegen einzuladen. Peinliche Spiele können schnell zum Bürogespräch werden und das wollen wir ja nicht.

Versucht keinen der Freunde (also der Gäste) bei der Planung zu umgehen, da es sonst schnell zu Missgunst oder Neid kommen kann. Dies ist gerade dann wichtig, wenn ihr den Freundeskreis und die Konstellationen nicht genau kennt.

Ladet nicht unbedingt Ex-Partner(innen) ein, wenn ihr nicht absolut sicher sind, das es gewollt ist bzw. die Beziehung von damals verarbeitet ist und für beide Seiten das Verhältnis geklärt ist.

Nutzt Social Network Plattformen (z. B. Facebook, Twitter, Google+ oder Pinterest) um weitere Anhaltspunkte zu bekommen, wer eventuell ein(e) guter Freund / Freundin ist bzw. den Kontakt darüber herzustellen.

Wenn ihr euch völlig unschlüssig sind, dann fragt besser das Brautpaar. So könnt ihr nichts falsch machen. Und am Ende ist es durchaus von Vorteil wenn der Junggeselle die Gäste bestimmt. Lasst euch alle notwendigen Kontaktdaten geben.

Denkt immer an den der feiert. Es soll ein Abend voller Spaß werden, der dem zukünftigen Brautpaar in guter Erinnerung bleibt.


HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sende es deinen Freunden per E-Mail