Ein wichtiger Teil für die Vorbereitung eines Kindergeburtstages ist: die Einladung! Bei einer Kindergeburtstagseinladung gibt es einige Sachen zu beachten, damit auch alle wichtigen Informationen enthalten sind. Für die eingeladenen Gäste soll ja direkt von Anfang an klar sein, was wo passieren wird und geplant ist. Bei der Erstellung der Einladung für die Feier könnt ihr euer Kind natürlich mit einbeziehen (solltet ihr sogar), denn die Vorbereitungen sind oftmals genauso aufregend, wie die Party selbst. Mit der Einladung beginnt faktisch die Party…

Wie bastelt man Einladungen für den Kindergeburtstag?

Die Einladungen für einen Kindergeburtstag könnten oftmals nicht unterschiedlicher sein und ein guter Text für eine Geburtstagseinladung stimmt die kleinen Gäste vorab auf den Kindergeburtstag ein. Das Gestalten einer Einladung für den Kindergeburtstag  ist davon abhängig, ob euer Sprössling ein Mädchen oder Junge ist und was ihm besonders gefällt – seien es Prinzessinnen, Fußballer, Feen, Piraten oder anderes.

Möglichkeiten an eine Einladungskarte zu kommen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Einladungskarten für den Kindergeburtstag zu besorgen. Ihr könnt wählen zwischen: eine fertige Karten kaufen, eine Geburtstagseinladung komplett selber basteln oder bequem zu Hause eine Vorlage aus dem Internet ausdrucken. Die selbst gebastelte Einladungskarte hat natürlich einen persönlicheren Touch. Sie ist allerdings auch die Variante die meist eindeutig mehr Zeit verlangt.

Das muss drin sein – die 5 W’s

Um die wichtigsten Fragen abzuklären, sollten in den Einladungskarten eurer Lieblinge die 5 W’s enthalten sein: Was ist der Anlass? Wer lädt ein? Wann soll die Party stattfinden? Wo findet der Kindergeburtstag statt? Wie soll der Tag ablaufen? Ihr könnt neben den wichtigsten Informationen auch noch einige weitere Fakten in der Einladungskarten aufführen. Dazu gehört zum Beispiel das Motto des Kindergeburtstages, Tipps für besondere Kleidung, Geschenketipps für das Geburtstagskind und eventuell der Anfahrtsweg für Nicht-Ortskundige.

Neben den 5 W-Fragen und kleinen weiteren Infos, könnt ihr in die Kindergeburtstageinladungen auch noch eure Kontaktdaten (Handynummer oder Mail-Adresse) und/oder eine Bitte um Rückmeldung bis zum XX.XX.XXXX aufnehmen.

Hier noch einmal zusammengefasst, welche Infos ihr in eure Einladungen schreiben sollten:

Wann: Datum und Uhrzeit

Wie lange: Dauer (ca. 3 bis 4 Std.)

Wo: Ort (Vollständige Adresse angeben!)

Wer: Name Ihres Kindes

Mottoparty mit Kostüm: ja oder nein (Motto angeben)

Kleidung: Wetterfeste Kleidung: ja oder nein oder sonstige Sachen

Geschenkideen für das Geburtstagskind (Damit tut ihr euch und den Gasteltern einen Gefallen)

Kontaktdaten (Emailadresse und Mobilnummer)

Rückmeldung mit Zusage / Absage bis zum xx.xx.xxxx

Ideen für die Kartengestaltung

Für euren Liebling kann die Einladung für den eigenen Geburtstag nicht schön genug sein. Wir haben deshalb ein paar Ideen für Einladungskarten für euch zusammengestellt:

Das Alter als Karte

Ein Grund, das Alter auf die Vorderseite der Einladungskarte zu drucken ist, dass die meisten Eltern oder Freunde des Geburtstagskindes das Alter gar nicht wissen. Ihr benötigt zum Basteln einer solchen Karte nur etwas Farbkarton, eine Schere, etwas Kleber und ein paar Sticker. Je nachdem, was eurem Liebling gefällt und wie es die Einladungen gestalten möchte. Ihr könnt es euch etwas leichter machen, wenn ihr die Zahl nicht unbedingt freihändig aufmalt und dann ausschneidet, sondern sie vorher am Computer ausdruckt und als Schablone benutzt. So kann sie für alle Karten verwendet werden und sie sehen einheitlich aus.

Puzzle-Einladung

Eine schöne Idee, die dem Gast ein wenig Mühe abfordert ist die Puzzle-Einladung. Hierzu schreibt ihr den Einladungstext auf ein festes Blatt Papier und schneidet dann unterschiedlich große Stückchen daraus. Alles zusammen kommt dann in einen Briefumschlag, den der eingeladene Gast öffnet und dann erst einmal puzzeln muss, um herauszufinden wo und wann die Feier stattfindet. Natürlich könnt ihr hierfür auch ein richtiges Puzzle nehmen (am besten eins, welches nicht allzu viele Teile hat, damit der eingeladene Gast nicht Stunden für die Einladung benötigt) und dort auf der Rückseite den Einladungstext draufschreiben.

Luftballoneinladung

Mit einem Luftballon kann man ebenso eine Einladung erstellen. Dazu gibt es viele Ideen. Ein Variante wäre, den Luftballon aufzublasen und darauf den Einladungstext zu schreiben. Dafür solltet ihr einen Stift verwenden, der nicht zu verwischen ist. Nun lasst ihr aus dem Ballon die Luft wieder raus und packt ihn entweder in einen Umschlag oder in eine passende Kiste. Der Gast muss den Einladungsballon dann erst wieder aufblasen, bevor er sie lesen kann. Die andere Möglichkeit wäre, den Einladungstext auf ein Blatt Papier zu schreiben. Dieses Stück Papier dann zusammenzurollen und in den Luftballon zu stecken. Dann solltet ihr den Luftballon aufblasen und verschließen. Die Einladung befindet sich somit im Luftballon, auf den ihr auch noch „Einladung“ schreiben könnt.

Mottopartys

Für einen Kindergeburtstag sind Mottopartys etwas Besonderes und kommen immer gut an. So kann zum Beispiel eine Einladungskarte in Form einer Krone gestaltet werden, wenn eine Prinzessinnenparty geplant ist. Eine Karte in Form eines Fußballs wird es, wenn euer kleiner Sprössling ein leidenschaftlicher Fußballer ist und ein Piratenschiff wird es bei einer wilden Piratenparty. Weitere Ideen für ein Motto wären zum Beispiel eine Wikingerparty, Rennfahrer, Sherriff spielen oder eine Fotokarte als Einladung.

Eins steht fest: wenn ihr eine tolle Einladung gestaltet und diese dann versendet, wird der eingeladene Gast mit großer Sicherheit auf dem Kindergeburtstag eures Lieblings erscheinen und wenn er dann noch ein kleines Gastgeschenk mit nach Hause nimmt, bleibt der Kindergeburtstag in Erinnerung. Die Gäste sind zufrieden, da ist es euer Sprössling auch, denn er wird mit großer Wahrscheinlichkeit im Kindergarten oder in der Grundschule noch Gesprächsthema sein, weil seine Party so cool war.

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Sende es deinen Freunden per E-Mail