Die 70er Jahre waren die Jahre der Hippes. Es war der Kampf gegen die damalige Gesellschaft, die als spießig und steif von den Hippies angesehen wurde. Freiheit und Unbeschwertheit waren das Motto der damaligen Zeit. Auch heute brechen viele gern für einen Abend aus der Gesellschaft aus und feiern daher eine Hippie-Party. Also, ihr wollt auch mal ausbrechen? Dann los!

Für eine Hippie-Party ist natürlich das passende Outfit sehr wichtig. In Second-Hand Läden findet man oft günstig die passende Kleidung oder man schaut mal in den eigenen Kleiderschrank bzw. den der Eltern. Oftmals findet man dort noch einige witzige Unikate die perfekt zum Motto Hippie passen.

Was trägt man als Hippie

Der weibliche Hippie

Fließende Kleider, egal ob kurz oder lang, vorwiegend mit Blümchenprint oder bunt gemustert sind der Hingucker auf jeder Hippie Party. Alternativ kann man Röcke oder Schlaghosen mit einem passenden Shirt oder einer Bluse kombinieren.

Das Ganze lässt sich anschließend durch Stirnbänder, Tücher oder Blumen in den Haaren, einem Strohhut sowie passendem Schmuck abrunden. Geeignet sind vor allem große und lange Ketten, Gürtel mit großen Schnallen und am besten kombiniert mit einem Peace- Anhänger. Das passende Schuhwerk sind Sandalen oder Sandaletten bzw. Ballerinas. Die Haare sollten Frauen am besten wellen/ locken oder zu einem lockeren Pferdeschwanz oder einer Hochsteckfrisur zusammenbinden. Beliebt sind aber auch Perücken.

Der Mann als Hippie

Männer können Schlaghosen, bunte Shirts oder weich fließende Hemden tragen. Das Outfit kombiniert man am besten mit passenden Sandalen, Stirnbändern und einer Hippieperücke. Wer kein passendes farbiges Shirt besitzt, kann ein einfarbiges Shirt auch mit einer Weste oder Tüchern etwas aufpeppen.

Bei der Farbwahl sind beiden Geschlechtern keine Grenzen gesetzt. Von bunten Hosen (mit Schlag an den Beinen), Röcken oder Kleidern bis hin zum verspielten Blumenaufdruck – hier ist alles erlaubt.

Als Brille eignet sich entweder Brillen mit Herzform und die typischen 70er Jahre Brillen mit übergroßen Gläsern.

Musik

Zur Hippie Party passen natürlich alte Hits aus den 60ern und 70ern, so beispielsweise Songs von den Beatles, Scott McKenzie oder Jimi Hendrix. Je nach Altersgruppe des Publikums kann man die Songliste aber auch durch moderne Tracks ein wenig erweitern (z.B. Remixes von alten Songs).

Eigene Instrumente runden den Musikmix ab. Vielleicht kann ja einer der Gäste Gitarre spielen?

Dekoration für eine Hippie Party

In Sachen Deko sollte man sich an damaligen Trends und Gestaltungsmöglichkeiten orientieren. Die Wände lassen sich mit allerlei Bildern, Leinwänden oder Tüchern schmücken. Passende Motive sind Peace-Zeichen, Smileys und Blumenprints. Aber auch alte Schallplatten oder Bilder damaliger Musikidole an den Wänden verschönern den Partyraum. Wichtig ist, das die Dekoration bunt ist!

Blumen sind ebenso eine gute Dekoration. Vor allem Sonnenblumen. Stellt einfach ein paar im Raum auf und schon ist man den 70er Jahren ein wenig näher.

Für eine geeignete Atmosphäre eignen sich Luftballons, natürlich vorwiegend in bunten Farben. Lavalampen verleihen der Location dann den letzten Schliff. Mit einem Beamer und einer Leinwand bzw. einer geeigneten Wandfläche lassen sich alte Musikhits/ Filme oder Festivalaufnahmen an die Wand projizieren.

Damit es auch “riecht wie in den 70er”, verwendet Räucherstäbchen.

Passende Partysnacks

Bei der Auswahl des Essens kann man der Kreativität freien Lauf lassen. Ob nun das übliche Partyessen, sprich kleine Snacks, Spieße, Salate und Co. oder vegetarische Gemüsespezialitäten, ausgefallene Fleischgerichte und Suppen- auf der Hippieparty kommt alles gut an. Wer dem Motto aber auch in Sachen Essen nichts nachstehen will, kann die üblichen Gerichte mit Smileys- Peace-Zeichen oder Blumen verzieren.

Was immer gut ankommt und vor allem hier auch gut passt, sind Käsespieße. Einfach kleine Käsewürfel mit Silberzwiebeln oder Minisalamies auf Zahnstocher aufspießen. Ein perfekter schneller Snack!

Beliebt sind auch Fondues, egal ob beim Hauptgericht (z.B. Käsefondue) oder im Nachgang (z.B. Schokofondue). Kuchen und Kekse kann man beispielsweise mit Lebensmittelfarbe bemalen. Apropos Nachtisch und Süßes, passend wären auch Buttercremetörtchen und Frankfurter Kranz.

Als Getränk unbedingt Bier und eine Bowle servieren. Auch Eierlikör und Kräuterschnäpse passen sehr gut. Als Cocktail serviert ist Cube Libre und Sangria.

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Sende es deinen Freunden per E-Mail