Poolpartys sind vor allem im Sommer eine beliebtes Partymotto. Mit einem Pool, im Freibad oder einer ähnlichen Badestelle in der Nähe lassen sich tolle Poolpartys veranstalten, die wertvolle Abkühlung bei heißen Temperaturen und eine Menge Partyspaß versprechen. Je nach Altersgruppe der Gäste, bieten die Gastgeber in der Regel die Möglichkeit, an unterschiedlichen Wasser-und Strandspielen, wie beispielsweise Wasser- oder Volleyball teilzunehmen. Auf einer Poolparty kann man bei passender Musikuntermalung auch das Tanzbein schwingen. Öffentliche Veranstaltungen werden oftmals von einer Liveband oder einem DJ begleitet, während bei privaten Poolpartys – je nach Größe – auch mal die Stereoanlage herreichen muss. Natürlich bieten die Veranstalter in der Regel auch (teilweise kostenpflichtige – je nach Veranstalter) Verpflegung an. Von gegrillten Leckereien bis hin zu erfrischenden Getränken – die Palette ist meist groß.

Poolpartys können dabei ganz verschieden sein. Je nach dem ob als Kinderfest für die Kleinen, Jugend,- Erwachsenen- oder Mischparty veranstaltet, variieren natürlich auch die Veranstaltungsdauer- und Planung.

Vielleicht hast auch du Lust, fernab von öffentlichen Poolpartys deine ganz eigene Poolfeier zu veranstalten? Das Einzige, was du benötigst ist natürlich ein Pool oder eine ähnliche Badestelle. Kombiniert mit ein paar sommerlichen Snacks, guter Musik und spannenden Wasserspielen wird deine Party definitiv ein Erfolg.

Die Einladung

Eine blau gestaltete Einladung passt perfekt zu einer Poolparty. Ob nun gänzlich blau oder mit blauen Farbakzenten dekoriert, bleibt deinem Geschmack überlassen. Wassertropfen, Palmen oder ähnliche Strandsymbole eignen sich perfekt zur Gestaltung der Karte. Wer nicht so kreativ veranlagt ist oder einfach keine Zeit zum Basteln hat, kann die Einladungskarten auch am Computer designen und per Mail verschicken.

Dekoration und Gestaltung

Für deine Poolparty benötigst du nicht viel Dekomittel. Natürlich ist vor der Gestaltung deiner Partylocation erst mal Grundlegendes zu beachten: Der Pool sollte vor allem sauber sein. War er vielleicht schon länger nicht in Benutzung oder willst du deinen Pool mit der Poolparty wieder einweihen, wirf einen Blick auf das Wasser und den Zustand des Pools. Ist das Wasser grünlich verfärbt oder der Boden glitschig, kontrolliere dein Filtersystem und den ph-Wert des Wassers. Im Notfall kannst du auch einen Fachbetrieb zu Rate ziehen, was vielleicht besser wäre. Deine Gäste sollen schließlich keine Magenverstimmung und Hautausschläge bekommen.

Ist der Pool bereit für die Feier, kannst du dich um die Deko kümmern. Vielleicht hast du noch das ein oder andere aufblasbare Poolaccessoire, zum Beispiel Schwimmreifen oder Liegematten. Wenn nicht, kannst du auch deine Gäste in der Einladung bitten – wenn vorhanden – ihr Wasserspielzeug mitzubringen. Schaffe auch genügend Sitzmöglichkeiten, sei es in Form von Liegestühlen, Strandmatten oder Gartenmöbeln. So können sich deine Gäste nach einer anstrengenden Poolrunde bei einem Snack oder Drink entspannen. Ein paar Pflanzen runden Ihre Partylocation ab und erzeugen ein gemütliches Sommerfeeling. Dazu kannst du auch aufblasbare Palmen oder Sonnen platzieren. Vergiss nicht, einen oder mehrere Sonnenschirme (oder ähnlichen Sonnenschutz) aufzustellen. Vor allem in der prallen Sonne und bei heißen Temperaturen ist es wichtig, sich ab und zu im Schatten aufzuhalten. Erwartest du auf Ihrer Poolparty Kinder, darf natürlich Wasserspielzeug, z.B. ein Wasserball nicht fehlen. Frisbees, Federball oder auch ein Volleyball animieren sicherlich auch die erwachsenen Gäste zu einem ausgelassenen Spiel.

Essen und Getränke

Stelle auf jeden Fall genug Wasser für deine Gäste bereit. Zudem kannst du deinen Gästen Säfte, Softdrinks und auch Alkoholisches in Form von Bier, Wein oder Sekt anbieten. Hochprozentiges eignet sich nicht so sehr für Ihre Poolparty, schließlich erhöht dies gleichzeitig das Gefahrenpotential für Unfälle in und am Wasser. Am Abend, wenn der Badespaß weitgehend vorbei ist, kannst du Hochprozentiges auftischen und deinen Gästen anbieten. Cocktails und Bowlen eignen sich ebenfalls perfekt für deine Poolparty. Sie versprühen nicht nur ein Sommerfeeling, sondern erfrischen gleichzeitig bei heißen Temperaturen.

Passend zum Sommer kannst du auf deiner Poolparty verschiedene gegrillte Gerichte anbieten. Salate und kleine Finger Food Gerichte runden Ihr Buffet ab. Im Folgenden findest du ein paar kleine Anregungen für dein Poolparty-Essen.

Vom Grill

 Grillfleisch (Würstchen, Steak usw.)

 Toast (gibt es in vielen leckeren Sorten, nicht nur hell und dunkel)

 Verschiedenes Gemüse

 Folienkartoffel[/list_item]

 Für die Vegetarier unter Ihren Gästen: Tofu oder Grillkäse

 Baguette (mit Kräuterbutter genau richtig zu Grillfleisch)

Salate

 Nudelsalat

 Kartoffelsalat

 Gemischter „Bunter“ Salat (Tomate, Gurke, Paprika usw.); auch einzeln, z.B. Tomatensalat

 Griechischer Salat

 Obstsalat

Kleinigkeiten dazu

 Dips (z.B. verschiedene Grillsaucen, Ketchup usw.)

 Kräuterquark, Sour Cream, Tzatziki

 Kräuter- und Knoblauchbutter

 Kleine Spieße (z.B. Käsespieß mit Partytomaten)

Die Kleidung

Alles, was sommerlich aussieht, ist erlaubt. Bikini und Badehose sollten auf einer Poolparty nicht fehlen. Schreibe dies bestenfalls vorher auf deine Einladungskarte, sodass deine Gäste nicht plötzlich ohne Badezeug vor der Tür stehen.

Die Musik

Sommer- und Partymusik eignen sich für deine Poolparty am besten. So kommt garantiert gute Stimmung auf. Egal ob Klassiker oder neuer Hit – alles was sommerlich klingt oder mit der schönen Jahreszeit zu tun hat, darf auch gespielt werden. Anbei noch ein paar Sommer- und Partyhits:

 Mungo Jerry – In The Summertime (1970)

 Inner Circle – Sweat (1992)

 O-Zone/ Haiducii (Cover) – Dragistea Din Tei (2004)

 Bob Marley – Sun is Shining (1973, 1978)

 Buddy vs. DJ The Wave – Ab in den Süden (2000)

 Lou Bega – Mambo Nr. 5 (1999)

 The Mamas & The Papas – California Dreaming (1965)

 No Angels – Like Ice in The Sunshine (2002)

 LMFAO – Party Rock (2011)

 David Guetta – Turn Me On (2011)

Ein Blick in die aktuelle Chartliste oder in die eigenen CD’s hilft oftmals, eine gute Songliste zusammenzustellen.

Sommer- und Wasserspiele

Volleyball, Federball oder Frisbee werfen gehören zu den klassischen Sommerspielen und eignen sich auch für deine Poolparty. Hast du zusätzlich noch eine Wasserrutsche oder ein Sprungbrett lassen sich lustige Wettbewerbe veranstalten. Aber Vorsicht: Bedenke beim Springen die Wassertiefe und weise deine Gäste unbedingt darauf hin! Im Wasser haben deine Gäste mit einem kleinen oder großen Ball die Möglichkeit, Wasserball oder ähnliche Fangspiele zu spielen und sich bei heißen Sommertemperaturen abzukühlen.

Für die Kleinen gibt es auch jede Menge Spielmöglichkeiten. Von Luftmatratzenrennen über Wasserspritzschlachten bis hin zu Wasserballspielen ist alles möglich.

Beim Luftmatratzenrennen treten die Kleinen gegeneinander an. Wer am schnellsten auf der Luftmatratze ohne runterzufallen am anderen Ende des Pools ist, hat gewonnen. Dies lässt sich auch in verschiedene Varianten aufteilen. So können zwei an der Luftmatratze ziehen während einer drauf liegt. Derjenige darf nicht runterfallen. Wer am Ende am schnellsten am anderen Ende des Pools ist, hat gewonnen. Um die Freude der Kleinen zu erhöhen, kannst du an die Gewinner (und zum Schluss auch an die Verlierer – so vermeiden Sie Streitereien) kleine Leckereien verteilen.

Wichtigste Regel: Lasse die Kinder beim Spielen im und am Wasser niemals unbeaufsichtigt!

Gefahren und Hinweise

Wasser birgt natürlich einige Gefahren – vor allem für die kleinen Gäste. Beachte auf deiner Poolparty unbedingt einige Gefahrenhinweise:

 Lass Kinder nicht unbeaufsichtigt im und am Wasser.

 Nicht überhitzt in Wasser gehen!

 Achte zudem darauf, dass erwachsene Gäste während der Badezeit nicht zu viel Alkohol zu sich nehmen. Betrunkene solltest du bestenfalls nicht mehr schwimmen lassen.

 Führe die Kinderspiele nicht in tiefem Wasser (gilt vor allem für Freibäder) durch.

 Lege den Nichtschwimmern unter den Kindern möglichst Schwimmflügel (v.a. im Freibad oder an Seen) an oder achte darauf, dass sie nicht ohne Schwimmhilfe und unbeaufsichtigt zu tief ins Wasser gehen.

 Beachte beim Springen am Pool die niedrige Wassertiefe (kein Kopfsprung in zu flachem Wasser!)

 Nach einem ausgiebigen Grillessen solltest du und deine Gäste eine kleine Badepause einlegen, d.h. nicht mit vollem Magen schwimmen gehen! Auch wenn hierbei die Meinungen auseinander gehen.

 Nicht mit völlig leerem Magen baden gehen!

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Eine Antwort

  1. RobbiBobble

    Also Pools bekommt man echt günstigt heutzutage. Hab nein schicken für meinen Balkon. Wer mag Party machen?

    Antworten

Sende es deinen Freunden per E-Mail