Junggesellenabschied – Wie feiert es sich in Amsterdam?

JGA in Amsterdam

Es soll ein unvergesslicher Tag werden, das steht für die meisten Männer fest. Verantwortlich für den Spaßfaktor und die Planung sind zumeist Trauzeugen und beste Freunde des Bräutigams, und die entscheiden sich immer öfter für einen Kurztrip anstatt eines einfachen Partyabends in der Heimatstadt. Nah gelegen und doch weit genug weg, um unerkannt die Party seines Lebens zu feiern, liegt Amsterdam. Unzählige Tagesaktivitäten für jedes Wetter und aufregende Clubs und Partys bei Nacht bieten die perfekte Ausgangslage für das unvergessliche Abenteuer.

Tapetenwechsel ganz in der Nähe

Akribisch wird das einmalige Event von Freunden und Trauzeugen des Bräutigams geplant und vorbereitet. Von Verpflegung über Budget, Partygäste bis hin zu Partyspielen muss viel geplant werden. Neben einem witzigen Outfit ist die Örtlichkeit der Veranstaltung ausschlaggebend für das Gelingen. Es soll etwas ganz Besonderes sein und das bedeutet immer häufiger eine Reise ins Ausland. Für den Kurztrip darf es allerdings auch nicht zu weit weg sein. Nur wenige Männergruppen entscheiden sich für die weite Reise nach Las Vegas oder Bangkok, wie in amerikanischen Filmen zu einem solchen Anlass gerne gesehen. Amsterdam ist dagegen das perfekte Pflaster für eine ausgelassene Feier. Die Ztudentenstadt ist einfach und günstig mit dem Flugzeug oder Zug erreichbar. Viele Reiseanbieter stellen regelmäßig günstige Angebote für die beliebten Reiseziele zusammen. Nach Amsterdam mit Opodo reisen kann eine günstige Möglichkeit sein, rasch und unkompliziert ans Ziel zu kommen.
Vom Flughafen vor Ort geht es mit dem Zug, Bus oder Taxi ganz einfach ins Zentrum der niederländischen Hauptstadt. Rund 10 Euro muss man für den Transfer mit dem Schnellzug einplanen, der nur weniger als 20 Minuten Zeit in Anspruch nimmt. Ein fabelhafter Zeitpunkt, um dem Bräutigam sein Kostüm zu zeigen und den Tagesablauf durchzubesprechen. Ist man erst einmal in der Stadt angekommen, bietet Amsterdam zahlreiche Gruppenunterkünfte über Anbieter wie Air B’n’B, aber auch lokale Hotel- und Appartement-Ketten. Für besondere Sparfüchse gibt es eine große Auswahl an günstigen Hostels, in denen Mehrbettzimmer gebucht werden können.

Die besten Tagesaktivitäten

Am Tag gibt es in Amsterdam schier unendliche Möglichkeiten für witzige Unternehmungen. Mit geliehenen Fahrrädern lässt sich die Stadt am schnellsten erkunden, aber auch eine Fahrt durch die Grachten Amsterdams kann richtig Spaß machen. Ein ganz besonderer Höhepunkt ist die Partyfahrt „Pizza-Cruise“ entlang des Grachtengürtels, inkludiert in der Bootsfahrt sind Pizza und Getränke für alle. Der Skipper teilt Wissenswertes über die Sehenswürdigkeiten und erzählt die ein oder andere lustige Anekdote zur Geschichte der Stadt. Start und Endpunkt ist die Prins Hendrikkade, direkt vor dem Amsterdamer Hauptbahnhof.

Selbstverständlich können auch in Amsterdam Aktivitäten wie Bubble-Soccer, Escape-Room, Gokartfahren oder Fußball-Dart gebucht werden. Wer auch Aktivitäten außerhalb der Stadt in Betracht zieht, sollte sich Blokartfahren in Amsterdam ganz genau anschauen. Mit schnellen Strandseglern kann hier um die Wette gefahren werden, während den Fahrern die kühle Meeresbrise um die Ohren saust. Diese Aktivität verbindet Action mit den schönsten Stränden Amsterdams und ist damit auch etwas ganz Besonderes in der Region.

Viele gängige Aktivitäten für das Event sind in jeder europäischen Metropole möglich. Ist man im Ausland, wünschen sich viele doch auch etwas von dem unbekannten Ort zu sehen. Für kulturinteressierte Junggesellen in Amsterdam bieten die vielen außergewöhnlichen Museen eine gute Möglichkeit des Zeitvertreibs. Das Van Gogh Museum und das Rijksmuseum zählen dabei zu den beliebtesten kulturellen Einrichtungen der Stadt.

Eine weitere Eigenheit in Amsterdam sind die berühmten Holzschuhe, die gerne als Souvenir mit nach Hause genommen werden. Tagesfüllendes Programm ist ein Ausflug nach Zaanse Schans, wo die berühmten Schuhe gefertigt werden. Das Erlebnis lässt sich perfekt mit einer Käseverkostung und der Besichtigung aktiver Windmühlen verbinden. Ein ruhiger Start vor einer potenziell wilden Partynacht.

Bei Nacht wird gefeiert

Das ultimative Nachtevent in Amsterdam sind die berühmten Pubcrawls. Die geführten Touren fassen meist etwa 50 bis 70 Personen und so entsteht schnell ausgelassene Stimmung. Gemeinsam zieht die Gruppe durch angesagte Bars, hippe Clubs und schräge Kneippen der jungen Party-Stadt. Gratis-Getränke und besondere Goodies warten überall. Das perfekte Event für einen unvergesslichen Junggesellenabschied.
Nicht weniger lustig ist die Miete eines Partybusses, der mit der ganzen Partycrew durch die Straßen Amsterdams düst. Vorbei an den coolsten Hotspots der Party-Metropole, über Grachtenbrücken, durch das Rotlichtviertel, vorbei an den Museen, dem Rathaus und dem Zoo können die Gäste ihre selbst mitgebrachte Musik in voller Lautstärke abspielen. Neben unverwechselbarem Sound verfügt der Bus sogar über eigene Lichttechnik, wodurch er zum fahrenden Club mutiert. Um im Bus Party feiern zu können, sollte man allerdings weit genug im Voraus buchen, denn er ist beliebtes Highlight der partywütigen Menschen in und um Amsterdam.

Etwas gesitteter geht es hingegen bei einem Wein- oder Käsetasting zu. Über hundert holländische Käsesorten gibt es und einige davon können bei dem Event im gemütlichen Rahmen verkostet werden. Vom alten Gouda über jüngere Sorten, bis hin zu Weiß- und Blauschimmelkäse kann nach Herzenslust probiert werden. Dasselbe gilt für die Weine, die dazu serviert werden. Bekannte Größen in Sachen Käse aus Amsterdam sind die Läden von Henri Willig, die sich über die ganze Stadt verteilen.

Eine andere gute Idee, um in den Abend zu starten, ist die Eisbar in Amsterdam. Um im Iglu einen Cocktail zu schlürfen, muss man nämlich längst nicht mehr nach Alaska oder Grönland jetten. Die köstlichen Mix-Getränke werden bei – 10 Grad Celsius in eiskalten Gläsern serviert. Passende Winterbekleidung bekommt man direkt am Eingang gestellt. Das einmalige Erlebnis kann ab vier Personen gebucht werden und kostet nur rund 25 Euro pro Gast.

Ein Junggesellenabschied ist für die meisten Männer eine besondere Chance, noch ein letztes Mal unverheiratet mit den besten Freunden ausgelassen Zeit zu verbringen. Außerhalb der gewohnten Umgebung bietet Amsterdam alles, was man für dieses einmalige Ereignis braucht, denn neben bekannten Attraktionen, wie einer Coffee-Shop- und Rotlichttour, oder der Touristentour mit dem Hop-On-Hop-Off Bus, hält die Studentenstadt viele lustige Abenteuer bereit. Jetzt muss man sich nur noch entscheiden und das könnte das schwierigste Unterfangen werden.

Foto von Jace & Afsoon auf Unsplash

MEHR ZUM THEMA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert