Getränke auf Kommission – Sinnvoll für eure Partys

Getränke auf Kommission kaufen

Ihr plant eine Party? Dann habt ihr euch wahrscheinlich auch Gedanken über die Getränkeversorgung gemacht. Die ist fast wichtiger als z. B. Snack oder Speisen. Getrunken, egal ob Alkohol oder nicht alkoholische Getränke, wird immer auf einer Party. Das macht locker und sorgt für gute Stimmung.

Aber wie viele Getränke braucht man eigentlich für seine Party? Und was, wenn ihr zu viel kauft und die Getränke später entsorgen müsst? Oder zu wenig kauft und eure Gäste durstig sind?

Eine gute Lösung ist der Kauf von Getränken auf Kommission. Das bedeutet, dass ihr bei einem Getränkehändler eine bestimmte Menge an Getränken bestellt und nur die bezahlen müsst, die ihr auch tatsächlich verbraucht habt.

Was bedeutet Getränke auf Kommission kaufen?

Beim Kauf von Getränken auf Kommission bestellt ihr bei einem Getränkehändler eine bestimmte Menge an Getränken. Die Getränke werden euch dann zum vereinbarten Termin geliefert. Ihr könnt sie dann auf eurer Party verwenden.

Wenn die Party vorbei ist, bringt ihr die nicht verbrauchten Getränke zurück zum Getränkehändler. Der Händler berechnet euch dann nur den Preis für die verbrauchten Getränke.

Wie kauft man Getränke auf Kommission?

Der Ablauf beim Kauf von Getränken auf Kommission ist in der Regel wie folgt:

Anfrage beim Getränkehändler: Ihr fragt bei einem Getränkehändler nach, ob er Getränke auf Kommission liefert. Gebt dabei an, welche Getränke ihr benötigt, wie viel ihr davon benötigt und zu welchem Termin ihr die Getränke liefern lassen möchtet.

Bestellung: Der Getränkehändler erstellt eine Bestellung für euch. In der Bestellung werden die Menge und Art der Getränke sowie der Liefertermin aufgeführt.

Lieferung: Der Getränkehändler liefert die Getränke zum vereinbarten Termin zu einem vereinbarten Ort.

Party: Ihr verwendet die Getränke auf eurer Party. Und nur da und nicht z.B. privat

Rückgabe: Nach der Party bringt ihr die nicht verbrauchten Getränke zurück zum Getränkehändler.

Worauf muss man beim Kauf von Getränken auf Kommission achten?

Beim Kauf von Getränken auf Kommission gibt es natürlich einige Dinge zu beachten, um böse Überraschungen tunlichst zu vermeiden:

Wählt den richtigen Getränkehändler: Achtet darauf, dass der Getränkehändler eine gute Auswahl an Getränken hat, die zu eurer Party passen. Außerdem sollte der Getränkehändler einen guten Ruf haben.

Vergleicht die Preise: Vergleicht die Preise verschiedener Getränkehändler, um den günstigsten Anbieter zu finden.

Vereinbart klare Liefer- und Rückgabebedingungen: Achtet darauf, dass ihr mit dem Getränkehändler klare Liefer- und Rückgabebedingungen vereinbart. Dazu gehört der genaue Termin für die Lieferung, der Termin für die Rückgabe und die Höhe der Rückgabegebühr.

Fragt nach einer Rückgabegarantie: Viele Getränkehändler bieten eine Rückgabegarantie an. Dies kann euch beruhigen, wenn ihr euch bei der Getränkemenge nicht sicher seid.

Überprüft die Getränke bei der Lieferung: Prüft die Getränke bei der Lieferung sorgfältig auf eventuelle Schäden. Wenn ihr Schäden feststellt, meldet dies dem Getränkehändler sofort.

Sortiert die Getränke bei der Rückgabe: Sortiert die Getränke bei der Rückgabe sorgfältig nach Art und Größe. Dadurch erleichtert ihr dem Getränkehändler die Rückgabeprüfung.

Vorteile des Kaufs von Getränken auf Kommission

Ihr müsst nur die verbrauchten Getränke bezahlen: Dadurch spart ihr Geld, wenn ihr nicht alle Getränke verbraucht.

Ihr könnt die Getränkemenge flexibel anpassen: Wenn ihr euch bei der Getränkemenge nicht sicher seid, könnt ihr die Menge bei der Bestellung noch anpassen.

Ihr müsst euch nicht um die Lagerung kümmern: Der Getränkehändler lagert die Getränke bis zur Lieferung für euch.

Nachteile des Kaufs von Getränken auf Kommission

Ihr müsst die Getränke zum Getränkehändler zurückbringen: Dies kann je nach Entfernung zum Händler etwas umständlich sein.

Es kann zu Verzögerungen kommen: Wenn der Getränkehändler die Getränke nicht rechtzeitig liefern kann, kann dies zu „Verzögerungen“ bei eurer Party führen. Habt immer einen Plan B in Petto!

Wie hoch sind die Rückgabegebühren?

Rückgabegebühren sind nicht in jedem Fall fällig. Wenn ihr die Getränke vollständig und in einwandfreiem Zustand zurückbringt, fallen in der Regel keine Rückgabegebühren an. Einige Getränkehändler erheben jedoch eine geringe Rückgabegebühr, z. B. für die Entsorgung der Pfandflaschen.

Wie berechnet sich der Preis für die verbrauchten Getränke?

Der Preis für die verbrauchten Getränke wird in der Regel pro Liter oder Kiste berechnet. Der Getränkehändler prüft die zurückgegebenen Getränke und euch dann den Preis für die verbrauchten Getränke pro Liter oder Kiste zu berechnen. Der Getränkehändler kann jedoch auch andere Berechnungsmodelle verwenden, z. B. nach der Anzahl der Flaschen oder der Menge des Alkoholgehalts.

Der Kauf von Getränken auf Kommission ist also definitiv eine gute Möglichkeit, Geld zu sparen und die Getränkeversorgung auf eurer Party zu gewährleisten. Allerdings solltet ihr unbedingt die Vorteile und Nachteile dieses Angebots sorgfältig abwägen. und schauen, ob diese Art von Getränkebesorgung zu euch und eurer Party / dem Anlass passt.

Prost und viel Spaß bei eurer Party!

stock.adobe.com

MEHR ZUM THEMA
Heidelbeeren Bowle
Bowle-Rezepte

Blaubeeren-Bowle

Eine Blaubeeren-Bowle ist eine Bowle mit Blaubeeren, Sekt, Ananas, Blue Curacao und Weißwein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert