Na, schon mal von eine LAN-Party gehört? In Zeiten von Spielekonsolen und Entertainment pur vielleicht nicht mehr ganz so zeitgemäß, aber versprochen, echten Zockern macht das riesig Spaß! Auf einer LAN-Party werden Computer (meistens heute Laptops) zu einem lokalen Netzwerk zusammengeschlossen, sodass die Teilnehmer in Computerspielen (ja, die die man erst installieren muss) gegeneinander antreten oder zusammen spielen können. Sicherlich eine etwas spezielle Party 🙂

Hintergrund

Eine LAN-Party ist nicht mit einer gewöhnlichen Haus-oder Mottoparty gleichzustellen. Hier steht nicht das Kontakteknüpfen oder der Spaß am Feiern im Vordergrund. LAN-Teilnehmer möchten sich gegen ihre Mitspieler in taktischen, strategischen und auch Teamplayer-Spielen behaupten und einfach den Spaß am puren Gamen ausleben.

Dazu werden die privaten Computer der Teilnehmer zusammengeschlossen, sodass ein lokales Netzwerk entsteht. Darauf bezieht sich auch der Begriff LAN, der für Local Area Network steht. Sind die Computer erst einmal miteinander verbunden, können die Spieler in einem PC-Spiel gegeneinander antreten oder ein Teamplayer-Game starten.

LAN-Partys gibt es nicht mehr nur im privaten Bereich. Zahlreiche Veranstalter haben ebenfalls ihr Potential erkannt und organisieren große LAN-Veranstaltungen, die meist kostenpflichtig sind und über mehrere Tage andauern. Falls auch ihr und ein paar eurer Bekannten begeisterte Computerspieler sind, könnt ihr mit ein bisschen Organisationsaufwand eine eigene private LAN veranstalten!

Die Entwicklung der LAN-Partys

Bereits Ende der 80er Jahre fanden mit dem Heimcomputer Atari ST die der ersten LAN-Partys statt. Über die so genannte MIDI-Schnittstelle (MIDI= Musical Instrument Digital Interface) konnten mehrere Spieler das Spiel MIDI-Maze spielen (ein Multiplayerspiel, in dem sich die beteiligten Spieler in Form von Smileys innerhalb eines Labyrinths vernichten und verfolgen konnten).Da im Gegensatz zu heute vergleichsweise wenige Menschen Heimcomputer besaßen, fanden auch die LAN-Treffen vorerst eher selten statt.

Mit zunehmender Verbreitung schwappte der Trend mit der Zeit auch nach Europa über, sodass schon Anfang der 90er unterschiedliche LAN-Partys, vorwiegend mit Rennspielen, über so genannte serielle Schnittstellen veranstaltet wurden (Serielle Schnittstelle= Leitung zum Datenaustausch zwischen Computern).Jedoch war die Zahl der möglichen Mitspieler immer noch begrenzt.

In den folgenden Jahren wurden immer mehr PC-Spiele entwickelt, bei denen es möglich war, über ein Computernetz Spieler miteinander zu verbinden und ihnen ein gemeinsames Spielen im selben Game zu ermöglichen. Mit dieser Entwicklung nahm auch die Veranstaltung öffentlicher kommerzieller LAN-Partys zu.  Hier vor allem im Bereich der Fußballsimulationen wie die FIFA-Reihen von EA Games oder sogenannten Rollen-Spielen wie zB. World of Warecraft. Die Entwicklung jedenfalls geht stetig voran, es werden  immer modere und realistischere Spiele entwickelt.

Seit nun so gut wie jeder schnelles Internet hat, kann man durch eine Internetverbindung bequem von zu Hause aus mit unbekannten Gamern spielen und sich mit ihnen vernetzen. Beliebt sind vor allem die Ego-Shooter, da die Spielregeln klar und einfach gestaltet sind. Die Hauptaufgabe besteht darin, feindliche Gegner zu jagen und sie zu regelrecht zu vernichten.

Ein LAN-Party-Klassiker unter den Ego-Shootern ist definitiv Counter-Strike, das seit seiner Einführung im Jahr 1999 immer mehr an Bekanntheit gewann. Im Internet entwickelten sich in seit der Mitte der 2000er immer mehr Massen-Mehrspieler-Online-Games, an denen unzählige Spieler teilnehmen und miteinander beziehungsweise gegeneinander spielen können. Auf privaten LAN-Veranstaltungen werden nicht immer Ego-Shooter gespielt, auch Autorennen, Taktik-und Strategiegames sowie Teamplayerspiele haben ihre zahlreichen Fans.

Heutzutage haben sich auf der ganzen Welt LAN-Party-Szenen entwickelt, die über Webseiten, Foren und vor allem durch gemeinsame Treffen miteinander kommunizieren, neue Treffen bekanntgeben und gamen. Auch in Deutschland gibt es eine solche LAN-Party-Szene. Die besten Spieler kommen aber vor allem aus dem asiatischen Raum und den USA.

Trotz der starken Zunahme von LAN-Partys in den letzten Jahren – auch im öffentlichen Bereich – geht der Trend momentan wieder etwas zurück. Dies liegt einerseits an der immer besser werdenden Internetzvernetzung, durch welche man bequem von zu Hause aus spielen kann. Andererseits setzen viele Spielhersteller zunehmend auf die Entwicklung nicht LAN-kompatibler Games. Der Fokus der Entwickler verschiebt sich immer mehr auf das Bereitstellung verschiedener Internetmodi, durch welche das Kopierrisiko verringert wird und sich trotzdem eine mehr oder weniger große Anzahl von Spielern miteinander vernetzen kann.

Öffentliche LAN-Party

Einhergehend mit der schnellen Verbreitung und größer werdenden Beliebtheit organisierten auch immer mehr Veranstalter öffentliche und kommerziell ausgerichtete LAN-Veranstaltungen. Oftmals müssen Sie zur Teilnahme an solch einer LAN-Party eine Teilnahmegebühr bezahlen. Dafür dauert die Veranstaltung meist mehrere Tage an. Die Teilnehmerzahl kann mehrere tausende Spieler umfassen, sodass die Organisation und Durchführung einer solchen Veranstaltung oft logistische und organisatorische Glanzleistungen darstellen. Schließlich muss unter anderem für genügend Computeranschlüsse und Geräte, Verpflegung sowie eine ausreichende und stabile Stromzufuhr gesorgt sein.

Zudem ist der Jugendschutz bezüglich der Spielauswahl ein wichtiges Thema. Auf einer öffentlichen LAN-Veranstaltung werden meist Tuniere ausgetragen, wodurch vor allem die Konkurrenz und der Wettbewerbsdrang zwischen den Teilnehmern gefördert werden. Doch nicht nur der Wettkampf, sondern auch das Treffen mit Gleichgesinnten und das Zusammengehörigkeitsgefühl spielen auf einer öffentlichen LAN-Veranstaltung eine wichtige Rolle.

Private LAN-Party

Private LAN-Partys sind oftmals Veranstaltungen, in denen weniger der Wettbewerb, sondern eher das Vergnügen und der Spaß am Spiel im Vordergrund stehen.

Die Spielauswahl ist ebenfalls breiter gefächert als auf einer öffentlichen LAN-Veranstaltung. Von Autorennen über Strategiegames bis hin zu Spielen, die Teamplay erfordern, wird alles gespielt. Oftmals trifft man sich mit Freunden und spielt abends ein paar Stunden oder auch bis spät in die Nacht hinein. Bei der Organisation einer privaten LAN-Party musst du nicht auf ein leckeres Buffet oder das richtige Partyoutfit achten. Hierbei kommt es eher auf die Spielauswahl und die Bereitstellung entsprechender Verbindungsmöglichkeiten an. Eine gemütliche Atmosphäre und ein paar Snacks runden deine persönliche LAN-Veranstaltung ab.

Die Organisation

Wenn du eine private LAN-Party veranstalten möchtest, ist es hilfreich, vorab eine Checkliste zu erstellen, auf welcher du alle nötigen „Zutaten“ notierst.

Einige kleine Anregungen:

Ausreichende Anzahl an Computern (also pro Gast einen, wobei jeder seinen mitbringen sollte). Klärt aber vorher, ob auf den Rechnern auch die Spiele gespielt werden können oder diese vielleicht zu alt sind)

Genügend Sitzmöglichkeiten für alle (also das jeder auch ordentlich seinen Rechner bedienen kann und Platz hat)

Tastatur & Maus für jeden PC (sollte klar sein)

Eventuell Headsets (geht aber auch locker ohne wenns nicht zu professionell sein soll)

Mehrfachsteckdosen, Verteiler und evt. eine Kabeltrommel (immer ganz wichtig!)

Ersatzbatterien für die Funkmaus oder die Funktastatur (am besten gleich alles mit Kabel nehmen. Macht sich beim Spielen eindeutig besser weil keine Batterien gewechselt werden müssen)

Lautsprecher (für einen besseren Sound)

Netzwerkkabel oder du hast ein entsprechendes W-LAN Netzwerk zuhause

Einen Hub oder Switch, damit sich alle Spieler miteinander verbinden können (Hub, Switch= Verbindungselemente) – nur wenn nicht über W-LAN gespielt wird

Crosskabel, um die Verbindung zwischen zwei PC‘S herstellen zu können – nur wenn nicht über W-LAN gespielt wird

LAN-Kabel beziehungsweise Patchkabel – nur wenn nicht über W-LAN gespielt wird

Spiele (ganz wichtig und am besten vorher schon klären was, damit jeder das Spiel schon da hat und fertig installiert hat)

Getränke und Snacks (hier alles worauf man Lust hat)

Je nach Spieleranzahl muss auch die Stromversorgung ausreichend gesichert sein, schließlich ist es mehr als ärgerlich, wenn mitten in einem spannenden Spiel der Strom plötzlich ausfällt. Um das Risiko eines LAN-Party bedingten Stromausfalls gering zu halten, kannst du einige Dinge berücksichtigen. Zum einen ist es sinnvoll, nicht alle Computer über die gleiche Steckdose zu betreiben. Des Weiteren kann es hilfreich sein, die Verbindungen die Stromversorgung über mehr als eine Sicherung herzustellen. Dies gilt vor allem, wenn sich deine LAN-Party aus vielen Spielern zusammensetzt. Hast du vor, eine größere Gruppe einzuladen (über 5 Personen) beziehungsweise regelmäßig größere LAN-Partys zu veranstalten, kann auch ein Beratungsgespräch mit einem Elektriker hilfreich sein (klingt komisch, ist aber so). Planst du dagegen eine LAN-Party mit drei, vier Freunden ist das Risiko, dass hinsichtlich Strom oder Geräte durch Überbelastung plötzliche Störungen auftreten, eher gering. Wenn du viele Gäste einplanst, ist es aufgrund des hohen Stromverbrauchs sinnvoll, eine kleine „Teilnehmergebühr“ zu verlangen. Dann brauchst du auch keine Angst vor der nächsten Nebenkostenabrechnung zu haben.

Sind alle nötigen Geräte und Kabel organisiert, ist der wichtigste Teil der Planung abgeschlossen.

Je nach Teilnehmerzahl benötigst du aber noch einen geeigneten Raum (Area). Am besten ist es natürlich, wenn die Spieler so sitzen, dass niemand auf den Bildschirm eines „gegnerischen“ Spielers schauen kann. Hast du mehrere Räume zur Verfügung, könnt ihr auch Teams bilden und diese auf unterschiedliche Räume aufteilen. So lassen sich Lauschangriffe und das Spicken des gegnerischen Teams leicht vermeiden. Doch keine Panik: Wenn du nur einen Raum für deine LAN-Party zur Verfügung hast, ist das normalerweise auch kein Problem. Wichtig ist nur, dass du diesen – je nach Spiel – in unterschiedliche Bereiche aufteilen kannst. Es sei denn ihr spielt alle in einem Team. Dann ist das natürlich egal.

Die Wahl der Spiele

Für welches Spiel du / ihr euch sich entscheidet, ist in erster Linie Ihrem und dem Geschmack von euch überlassen. Doch vor allem auf der ersten LAN-Party fällt die Wahl der Spiele oftmals schwer.

Zunächst hast du die Auswahl zwischen verschiedenen Genres. Manch einer mag eher die klassischen Ego-Shooter, ein Anderer bevorzugt Renn- oder Strategiespiele. Wenn dir die Entscheidung noch schwer fällt, halte am besten Spiele aus verschiedenen Genres bereit. Im Laufe der LAN-Party wirst du merken, welches Game dir und deinen Gästen am meisten Vergnügen bereitet. Oftmals bleibt es eh bei nur einem Spiel was dann ausgiebig gezockt wird.

Achte bei der Auswahl auch darauf, dass das Spiel LAN-kompatibel ist! (sollten die meisten Spiele eigentlich sein) Eine Beratung in einem Fachgeschäft kann vor allem für Neulinge bei der Wahl der Spiele ebenfalls sehr hilfreich sein. Es gibt bei Multi-Player-Spielen die verschiedensten Varianten. Im Team zusammen die Einzelspielermission spielen oder in speziellen Multi-Player-Moden. Auch alle gegen alle geht usw. Da hängt stark vom Spiel ab. Hier müsst ihr euch echt im klaren sein, was ihr wollt und auch was eure Rechner schaffen. Wenn einer einen zu schwachen Rechner hat (weil er z. B. schon ein paar Jahre alt ist), macht das für ihn und ergo für euch keinen Spaß. Versprochen!

Snacks/ Verpflegung

Sorge vor allem für ausreichend Getränke. Beliebt sind die gängigen Softdrinks und Bier. Wenn du Alkohol kaufst, überlegen, ob auch minderjährige Spieler an der LAN-Party teilnehmen. Sorge in dem Fall für ausreichend alkoholfreie Alternativen. Da LAN-Partys auch mal bis in die Nacht andauern, ist es sinnvoll, entsprechende Wachmacher, z.B. Energydrinks oder andere koffeinhaltige Getränke bereitzustellen.

Neben den Getränken sollten auch ausreichend Snacks auf deiner Einkaufsliste stehen. Pizza und Knabberzeug sind die die Klassiker und dürfen auf einer LAN-Party nicht fehlen. Hast aber doch einmal vergessen ausreichend einzukaufen, gibt es ja noch den nächstgelegenen Lieferdienst für Pizza usw. 🙂

Hinweise zur Netzwerkverbindung

Wenn du die Netzwerkverbindung einrichten möchten, musst du einige Schritte an den Computern ausführen. Hier eine Anleitung für Windows 7. Weitere findest du im Netz und vor allem bei Youtube.

Beachte bei der Suche auf dein bzw. eure Betriebssystems. Stelle wenn möglich auch nie dem Virenschutz/ Firewall deines Computers ab. Auch auf einer LAN-Party kann man sich ebenso schnell einen Virus einfangen. Steht die Verbindung erst einmal, kann auch die LAN-Party endlich beginnen.

So, nun dürftet ihr einen guten Einblick in das Thema LAN-Party haben. Ja, es ist eine durchaus spezielle Form der Party, aber auch hier steht Spaß, Unterhaltung und eine gute Zeit im Vordergrund. Also wer Lust hat, probiert es aus! Viel Spaß dabei…

 

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sende es deinen Freunden per E-Mail