Nicht für alle Mottoparties benötigst du unbedingt eine ausgefallene Dekoration, spezielle Drinks oder die richtige Musik. Auch nicht jeder deiner Freunde die du einladen willst, mag sich unbedingt richtig Verkleiden wollen wie zum Fasching und extra noch ein spezielles Kostüm besorgten müssen.

Für eine ausgefallene Mottoparty musst du deine Gäste nicht unbedingt dazu nötigen. Es gibt auch eine Vielzahl an witzigen ausgefallenen und verrückten Mottos, die ohne großen Aufwand für dich und deine Gäste sind und einen witzigen Abend versprechen. Lass dich von den ausgefallenen Ideen hier inspirieren.

Discounter-Party

So ziemlich jeder Supermarkt oder Discounter bietet heutzutage auch Anziehsachen an. Sei es generell im Sortiment oder zu bestimmten Aktionen. Das Outfit zu dieser Motto-Party darf nur aus Sachen von Discountern und Supermärkten wie Aldi, Real, Kiki oder Lidl. In deiner Einladung kannst du dann gern noch einen maximalen Betrag angeben, den das Outfit kosten darf und darauf hinweisen, dass man im besten Fall das dazugehörige Prospekt bzw. ein Fotos des Kaufs mitbringen soll (als Nachweis sozusagen).

Ob die Gäste dabei in Anglermontur, mit einem günstigen Business-Anzug aus Polyester oder in Sportsachen kommen, ist ihnen überlassen. Eine Ausnahme kannst du bei den Schuhen machen. Da sollte jeder seine bequemen Schuhe tragen die nicht unbedingt zum Gesamtoutfit passen müssen. Interessante Outfit und spannende Gespräche über den vermeintlichen Schnäppchenkauf sind dabei garantiert.

Farbmix-Party

Jeder hat bunte Kleidungsstücke zu Hause. Warum das nicht ausnutzen und eine Farbmix-Party veranstalten? Gib also einfach eine Anzahl an Farben vor (z.B. trage 4 unterschiedlich farbige Kleidungsstücke) und lass dich überraschen, wie bunt die Feier wird. Natürlich kannst du das noch ausbauen und mit Aufgaben verbinden. So kannst du als Aufgabe vorgeben, dass solange im Laufe des Abends die Sachen getauscht werden sollen, dass man am Ende die Feier einfarbig verlässt (blau vom Alkohol zählt natürlich nicht). Oder du gibst als Ziel eine Farbkombinationen vor, die es zu erreichen gilt (z.B. blaues Oberteil, grüne Hose, rote Jacke).

Bevor du das aber deinen Gästen sagst, schau erst einmal was deine Gäste tragen damit das Outfit auch so erreicht werden kann. Betteln, Deals und viele Überzeugungsgespräche sind garantiert, vor allem du noch einen schönen Preis für den / die Sieger auslobst.




Alles ist gleich geklärt-Party

Diese Motto bringt es gleich auf den Punkt und erspart dem ein oder anderen Gast peinliche Momente oder vergebene Mühen. Sag einfach, wer vergeben ist, trägt ein rotes Oberteil, wer Single ist ein grünes. So weit so gut. Nun kann man dies noch verschärfen und Erweiterungen einführen. So lässt sich z.B. durch einen gelbem Schal ausdrücken, „ich möchte angesprochen werden, mehr aber nicht“, ein schwarzer Schal sagt „ich bin für alles offen heute“. Es geht auch noch offener.

Wie weit du dabei gehen willst, ist dir überlassen und hängt auch wohl auch davon ab, wen du einladen willst. Kommen nur Paares, dann wäre dies eher ein unpassendes Motto. Aber definitiv ein Motto was für, sagen wir mal, interessante Gespräche sorgt.

Wichtig ist, dass du auf deiner Einladung genau vorgibt, was deine Gäste anziehen oder mitbringen sollen. In wie weit du dann ggf. noch die passende Dekoration besorgt, ist natürlich dir überlassen.

Eine Party – verschiedene Mottos

Du kannst auch jedem Gast ein anderes Motto nennen. Dem einen erzählst du es wird eine Gangster-Party, dem anderen sagst du es wird eine 70er-Jahre-Party oder Pyjama-Party. Jeder kommt dann in anderen Sachen für ein anderes Motto. Damit kommt eine Menge Schwung in die Veranstaltung mit den unterschiedlichsten Outfits.

Generation Silversurfer

Warum nicht mal zu Ehren der Großeltern einen Mottoparty feiern. Daher sag deinen Gästen, es darf getragen werden was Oma und Opa gefällt. Also am besten Beige und gedackte Farben. Aber auch Perücken, Stricknadeln, Brillen und sonstige Lieblingsaccessoire von Oma und Opa sind gewünscht. Zu Trinken gibt es ganz klar Likörchen und Weinbrand. Der ein oder andere Schnaps geht auch. Musik ist klar, die Hits aus Omas Zeit. Für den passenden Geruch sollte Kölnisch Wasser und Latschenkiefer nicht fehlen. Als Partyspiel bietet sich hier dann natürlich BINGO an.

Nicht mehr als 5 Sachen

Jeder Gast darf nicht als 5 Teile tragen! Schuhe und Socken gelten dabei jeweils als 1 Teil. Das macht es spannend. Bleiben noch 3 Teile übrig. Oder Barfuß und dafür dann 5 weitere Teile anziehen können. Die Anzahl bestimmt natürlich ihr als Gastgeber. Dieses Motto ist besonders für den Sommer geeignet. Also unbedingt vorher die Anzahl ankündigen und beim Eintreffen der Gäste aber auch kontrollieren.

Aber bitte mit Hut

Jeder Gast muss einen Hut tragen. Damit es etwas ausgefallener wird, könnt ihr Hüte bzw. Kopfbedeckungen wie Basecap verbieten. Umso mehr ihr verbietet, desto schwieriger wird es zwar, einen passenden Hut zu finden, aber umso ausgefallener werden  die Kopfbedeckungen. (Das geht natürlich auch mit anderen Kleidungsstücken)

Engel und Teufel

Ganz einfach, die Männer kommen als Teufel und die Frauen als Engel. Oder Single kommen als Teufel und Vergebene als Engel (egal dabei ob Mann oder Frau).

Tiefschwarze Nacht

Warum nicht mal alles im dunkeln halten und nur mit Schwarzlicht agieren? Dann los. Eure Gäste sollen in weißer Kleidung kommen, die Fenster sind abgedunkelt und das Licht bleibt aus. Mit Schwarzlicht kannst kannst du für etwas Licht sorgen oder die Gäste mit ihrem Handy. Ihr werdet sehen, es wird eine recht kommunikative Party werden. Wichtig, alles woran sich die Gäste verletzen könnten (scharfe Ecken etc.) unbedingt abkleben, abpolstern oder wegräumen.

Kleiner Tipp noch zum Abschluss von uns:

Hier klicken und jetzt für eure Mottoparty sparen: 10 % Rabatt auf das gesamte Sortiment von Party-Discount.de! (Code: LNKY-MZ42-1ILN-34B8) – gültig bis zum 31.03.2018

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 Kommentare

  1. BeoWulf

    Wir haben mal “alles außer Klamotten” gemacht. Man darf alles anziehen, nur eben keine Klamotten. Da kamen die Leute in Müllsäcken, Platetüten, Fahnen und sowas. Vielleicht auch eine Idee für euch

    Antworten
  2. Gevatter Grau

    Die Idee mit der Discount Party haben ich mal umgesetzt. Das war ein Spaß. Solltet ihr dringend auch mal machen!

    Antworten

Sende es deinen Freunden per E-Mail