Ohne Heiratsantrag keine Hochzeit. Das kennt man. Doch woher kommt der Brauch des Antrages und wie mache ich einen perfekten Heiratsantrag?

Geschichte

Bereits im römischen Reich wurde geheiratet, hier war es so, dass vor allem wohlhabende Familien das Interesse hatten durch eine Ehe die Braut und Kinder rechtlich abzusichern. Der Bräutigam stellte jedoch in den meisten Fällen nicht selbst den Antrag bei der Familie der Braut, vielmehr wurde ein Bote geschickt. Das hatte unterschiedliche Gründe: es unterstrich zum einem noch einmal das vorhandene Vermögen der Familie, schließlich konnte man sich einen Boten leisten, zum anderen verlor aber auch der Bräutigam nicht persönlich sein Gesicht, falls die Familie den Antrag ablehnte. Eines wird hier schnell klar, es ging selten um romantische Gefühle, vielmehr waren es politische und finanzielle Hintergründe, die von Bedeutung waren. Die Braut hatte bis in das 20. Jahrhundert kein Mitspracherecht beim Heiratsantrag. Deshalb wurde auch nicht die Braut selbst, sondern ihr Vormund gefragt.

Später wurden um eine sich richtig lohnende Verbindung zu finden, sogenannte Brautlader bzw. Brautsucher eingesetzt. Sie wurden von beiden Seiten beauftragt, also von den Brauteltern die verheiraten wollten, als auch von denen die eine Braut für Ihren Zögling suchten. Dies war ein sehr angesehener Beruf, schließlich musste der Brautlader genau die Vermögensverhältnisse kennen und wissen wer hier zu wem passte. Interessant ist, dass dem Brautlader nicht ein schnödes Ja oder Nein als Antwort gegeben wurde, sondern vielmehr gereichte Speisen das Gelingen oder Misslingen des Antrages zum Ausdruck brachten. Hier einige Beispiele:

Holland und England: Einen Korb bekommen

In Holland z.B. gibt es den sprichwörtlichen Korb, den man bekommen kann. In diesem Korb wurde dem Brautwerber ein Honigkuchen gegeben. „Einen Korb hatte man bekommen“, wenn dieser Korb von der Familie, die den Antrag erhielt, wieder zurück kam. Gleiches galt in England, nur war es hier kein Honigkuchen, sondern ein Wedding Cake.

Deutschland: Dick bestrichenes Brot

Dieses dick mit Butter bestrichene Brot war in Westfalen z. B. der Ausdruck für ein Nein und wurde dem Brautwerber zum Empfang überreicht.

Schweden: Freiergrütze

In Schweden wurde der Brautwerber einfach hungrig wieder entlassen, als ein Zeichen für Nein. Bekam er jedoch einen süßen Reisbrei, die sogenannte „ Freiergrütze“ so war dies ein sicheres Ja.

Polen: Wodka und Kranz

Nicht der Brautwerber allein, sondern auch Männer aus der Familie kamen in Polen mit zur Familie der Braut.  Dort angekommen wurde eine Flasche Wodka auf den Tisch gestellt und um Gläser gebeten. Die Braut nahm den Antrag an, indem sie ein Glas austrank. Trank auch der Brautvater ein Glas aus, galt dies als Einverständnis der Eltern.

Weitere Bräuche: Getauschte Brote

Bei den getauschten Broten kam es nicht auf den Inhalt, sondern vielmehr auf die Verpackung an. Ein in ein schwarzes Tuch gewickeltes Brot galt demnach als Ablehnung, in ein weißes Tuch hingegen als klares Ja

Wie bereits schon erwähnt wurde auch bis in das 20. Jahrhundert noch sehr offiziell bei den Eltern um die Hand der Tochter angehalten.

Man nannte es auch einen Antrittsbesuch beim Vater der Braut zu machen. Der fand immer an einem Sonntag zur sogenannten Besuchsstunde statt. Die Besuchsstunde fand nach dem Kirchgang statt und war regional unterschiedlich. Hatte sich der willige Bräutigam einmal in die Höhle des Löwen gewagt, wurde er vom Brautvater auf Herz und Nieren oder vielmehr auf seinen Stand in der Gesellschaft geprüft. Auch hier spielte der Beruf, das Vermögen und die familiäre Herkunft eine Rolle. Hatte er der Prüfung Stand gehalten, durfte auch die Tochter und die zukünftige Brautmutter hinzukommen. Doch erst wenn die Tochter zustimmte war der Antrag angenommen, denn bereits zu dieser Zeit war ihre Meinung dann endlich gefragt und von Bedeutung.

Wie könnte ich einen Heiratsantrag machen?

Ob damals oder heute ein Heiratsantrag erfordert nicht selten  Mut und Ideenreichtum. Doch oftmals ist man von Fantasielosigkeit geplagt. Deshalb haben wir für euch eine paar interessante Ideen zusammengetragen.

Zuerst solltet ihr euch Gedanken darüber machen, was zum Charakter des „Gefragten“ überhaupt passt, denn nichts ist schlimmer als mit der Art des Antrages den anderen in eine ihm oder ihr unangenehme Situation zu bringen. Die Voraussetzung für ein freudestrahlendes JA wären dann wohl zerstört.

Der Klassiker

Ganz klar für alle Romantiker ist der Kniefall mit roten Rosen bei einem tollem Candle Light Dinner die absolute Nummer eins. Vielleicht am Jahrestag, im Lieblingsrestaurant oder im gemeinsamen Urlaub. Wer ungestört und im intimen Moment fragen möchte, macht so definitiv nichts falsch.

Für Filmfreunde

Sind Kinoblockbuster die absolute Leidenschaft und habt ihr eine Dauerabo in eurem Kino? Warum dann nicht die Leinwand mieten und noch vor dem Filmstart um die Hand anhalten?! Dieser Kurzmovie wird sicher unvergessen bleiben.

Über den Wolken

Ihr liebt es über den Wolken zu schweben? Dann ist eine Fahrt im Heißluftballon ein ganz besonderes Erlebnis und so hoch über den Wolken die Frage der Fragen zu stellen ein wahrlicher Höhenrausch.

Hoch Hinaus

Fast jede Großstadt hat einen atemberaubenden Aussichtspunkt, ob von einem Gebäude oder durch einen Berg, von dem man über die ganze Stadt blicken kann. Mit dem Blick auf das was einem gerade alles zu Füssen liegt zu fragen, dürfte überwältigende Gefühle auslösen.

Für Feinschmecker

Ob im Mousse au Chocolat, im Champagner oder selbstgebackenen Kuchen. Ein Verlobungsring als Überraschung im Essen sagt mehr als tausend Worte fragen können.

On the Way

Hier gibt es mehrere tolle Ideen z.B. ein Banner an einer Autobahnbrücke, wo der oder die Liebste jeden Tag vorbeifährt. Oder ein Schild aufgestellt an der Straße, die man jeden Tag nimmt. Aber bitte Vorsicht so ganz STVO-tauglich ist das nicht! Also bitte darauf achten, das Verkehrsteilnehmer nicht dadurch behindert oder in Gefahr gebracht werden und dann auch umgehend wieder entfernen.

World Wide Web

Ihr fühlt euch im Netz zu Hause und seid rund um die Uhr online, dann haben wir die ein oder andere ganz tolle Idee. Wie wäre es mit einem Antrag über ein Video bei youtube oder einer eigenen Website nur für den Antrag?

Für Hobbybastler

Mit ein wenig Mühe stellst du einfach dein eigenes Kreuzworträtsel her. Die Fragen können ganz persönlich sein und die Lösungsworte ergeben dann die alles entscheidende Frage.

Oder bastele kleine Schachteln, in jede kommt ein einzelner Buchstabe. Jeden Tag verschenkst du eine Schachtel, sind alle vollzählig ergeben sie richtig zusammengesetzt die wichtigste Frage.

Millionenpublikum

Die bisherigen Ideen waren euch alle eine Nummer zu klein?! Dann ab ins Fernsehn (zu “Nur die Liebe zählt” oder so), ins Fußballstadion oder mitten in der Öffentlichkeit! Mit so einem Antrag habt ihr dann ein Millionenpublikum.

(Hier mal ein  wirklich schönes Beispiel für einen Heiratsantrag vor einem Millionenpublikum) 

Für Sportbegeisterte

Ein unvergesslicher Fallschirmsprung, Bungeejumping, Klettertour mit ganz besonderen Höhepunkt oder beim Tauchen. Egal welcher Sport euch verbindet oder welchen ihr schon immer mal geplant habt gemeinsam zu machen, es ist der perfekte Augenblick für die wichtigste Frage.

Wie ihr seht sind hierbei der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Erlaubt ist was dem Angebeteten gefällt und unvergessen bleibt. Und mal ganz ehrlich, wenn der oder die Richtige fragt ist das schon immerhin das J vom JA!

Zu guter Letzt noch die absoluten No-Go`s

Persönlich ist das Zauberwort also Anträge per SMS, Email, Telefon oder Fax gehen überhaupt nicht. Auch sollte keiner der beiden stark betrunken sein. Ein Antrag vor wichtigen Terminen, Prüfungen oder im Stress sind absolut zu vermeiden. Und ja auch der Antrag in der Schlange bei Mc Donalds oder der Supermarktkasse sind nicht empfehlenswert.

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sende es deinen Freunden per E-Mail