Der Sommer steht jedes Jahr nicht nur für Sonne und Urlaub, auch die Festivalsaison hat in dieser Zeit ihren Höhepunkt. Wie jedes Jahr gab es wieder unzählige Open-Airs, die man besuchen kann. Was muss man als begeisterter Festivalbesucher also machen? Richtig, sich die Sahnestücke herauspicken. Doch wo anfangen? Daher hier mal ein paar Vorschläge, welche Festivals man unbedingt (je nach Musikgeschmack natürlich) besucht haben sollte. Dies sind auch gleichzeitig unsere internen Favoriten und der ein oder andere von unserem Team war auch schon mal auf einem dieser Festivals.

Also, wir starten unsere Top 5 in den USA:

Burning Man

Das wohl ausgefallenste Festival was die Location betrifft. Mitten im US-Bundesstaat Nevada in der Black Rock Wüste.

Fakten

Wo: 150 km von Reno (Nevada, US) in der Black Rock Wüste

Wann: Letztes Augustwochenende

Dauer: 8 Tage

Besucher: 68.000 (2013)

Art / Stil: Kunst, Alternativ, Elektronische Musik, Indie

Webseite: burningman.com

Besonderheiten: Eigene Stadt mitten in einer Wüste, aufwendige Dekoration und bauten aus Holz, Highlight ist das Ende verbrennen der  bis zu 20 Meter hohen Holzstatue „Burning Man“

KaZantip

KaZantip ist nicht nur ein Festival, nein, es ist auch eine eigene Republik. Jedenfalls bezeichnen die Veranstalter das Festival so.

Fakten

Wo: Festivalgelände am Strand bei Popowka (Halbinsel Krim)

Wann: Im Zeitraum Juli – August

Dauer: 5 – 6 Wochen

Besucher: 70.000 – 100.000 (2013)

Art / Stil: Elektronische Musik

Webseite: kazantip.de

Besonderheiten: Das Festival ist wie eine Republik organisiert. Der Veranstalter Nikita Marshunok bezeichnet sich selbst als Präsident der Republik KaZantip. Als Besucher kaufen ein Visum als Eintritt und sie sind somit Bürger der Republik. Gefeiert wird 24h am Tag (wenn auch Nachts natürlich dann richtig laut) und die DJs können auflegen wann sie wollen

Optimus Alive

Hierbei handelt es sich eins der bedeutendsten Rockfestivals in Europa. Mehrfach ausgezeichnet von verschiedenen Musikmagazinen hat es sich seinen Namen gemacht.

Fakten

Wo: Algés (Portugal)

Wann: Juli

Dauer: 3 Tage

Besucher: 155.000 (2012)

Art / Stil: Rock

Webseite: optimusalive.com

Besonderheiten: Sehr schöne Lage an der Küste Portugals, jedes Jahr absolute Top-Acts, schlafen kann man direkt am Strand

Sziget Festival

Hierbei handelt es sich um eins der bedeutendsten Rockfestivals in Europa. Mehrfach ausgezeichnet von verschiedenen Musikmagazinen hat es sich seinen Namen gemacht mit außerordentlich guten und exklusiven Acts verschiedenster Musikrichtungen.

Fakten

Wo: Budapest (Ungarn)

Wann: August

Dauer: 1 Woche

Besucher: 400.000 (2012)

Art / Stil: Rock, Punk, Elektro, Dance, Metal, Jazz, Klassik, Hip-Hop, Weltmusik, Hardrock

Webseite: szigetfest.de (deutsche Webseite)

Besonderheiten: Auf der Donauinsel Obudaer mit über 60 Bühnen / Veranstaltungsorten, eigener Golfplatz, Open-Air-Kino und zahlreichen Nachtclubs. Perfekt um auch gleich Budapest kennenzulernen.

Berlin Festival

Nummer 5 unserer Favoriten ist ein deutsches Festival. Das Berlin Festival mit seiner spektakulären Kulisse beeindruckt jedes Jahr auf das Neue.

Fakten

Wo: Berlin

Wann: September

Dauer: 2 Tage

Besucher: 20.000

Art / Stil: Rock, Elektro

Webseite: berlinfestival.de

Besonderheiten: Spektakuläre Kulisse auf dem alten Tempelhofer Flughafen, Internationale Top-Acts sowie interessante Aussteller

Dies ist natürlich wirklich nur eine kleine Auswahl, aber wenn ihr die Chance habt, eins dieser Festivals zu besuchen, macht es. Ihr werdet es definitiv nicht bereuen.

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sende es deinen Freunden per E-Mail