Ihr kennt das sicher – ihr habt eine mega coole Party gefeiert und euer Eigenheim, eure Garage oder eine andere Location, die ihr zur Verfügung gestellt habt, sieht am nächsten Tag aus wie ein Schlachtfeld. Nach einer kurzen Nacht versammeln sich noch einmal die einen oder anderen Leute und es wird zusammen aufgeräumt. Doch was tun, bei mittlerweile eingewirkten unschönen Alkoholflecken auf Möbeln, Fußböden oder an den Wänden? Wir haben einige Tipps für euch, die ihr unbedingt befolgen solltet, wenn ihr solche Flecken und deren Sichtbarkeit vermeiden wollt.

Wichtig ist, dass ihr euch bereits während die Party im Gange ist, um verschüttete Getränke kümmert, oder dem Verursacher helft, Flecken zu entfernen. Das verhindert bzw. minimiert das mögliche Bleiben von unschönen Flecken. Als nächstes haben wir für euch die Arten von Flecken zusammengefasst und bieten euch dazu eine kleine Anleitung, wie ihr folgende Flecken entfernen könnt.

Arten von Flecken

Bierflecken

Handelt es sich bei einem Fleck um einen der durch verschüttetes Bier entstanden ist, sollte erst das Bier mit einem saugfähigen Tuch abgetupft und getrocknet werden. Auch sollte ein Tuch unter den Teppich gelegt werden, welches die Flüssigkeit aufsaugt. Den Fleck dann mit Sprudelwasser leicht übertreufeln, denn die Kohlensäure zieht die Verschmutzung aus den Fasern. Bei Flecken, die bereits Zeit hatten einzuwirken, sollte die Stelle mit Zitronensaft behandelt werden. Diesen dann leicht einreiben und für ca. eine Stunde ziehen lassen. Die Stelle dann mit Waschmittelschaum abtupfen. Nach solch einer Behandlung ist der Fleck verschwunden.

Rotweinflecken

Bei einem Rotweinfleck denken die meisten Leute, dass der Fleck nicht mehr zu beseitigen ist, aber das ist ein Irrtum. Habt ihr solch einen Fleck, solltet ihr die Stelle dick mit Salz bestreuen und sie dann mit heißem Wasser durchwaschen. Das Salz saugt den Rotwein auf und der Fleck müsste in der Regel dadurch verschwinden. Andere Variante zur Beseitigung eines solchen Flecks sind direkte Spezialmittel zur Behandlung von Rotweinflecken und Glasreiniger, bei dem der Fleck hier richtig getränkt werden und dann mit Wasser nachgerieben werden sollte.

Wodkaflecken

Bei einem Fleck durch Wodka reicht es aus, die Stelle mit kaltem Wasser zu behandeln, denn dieser hinterlässt bei Behandlung keine dunklen Flecken.

Flecken auf verschiedenen Oberflächen

Flecken auf Holz

Flecken auf Holzmobiliar können ziemlich fies sein, besonders wenn man nicht über lackierte Holzmöbel verfügt. Die Lackierung wirkt wie eine Art Versieglung, die Flüssigkeiten davon abhalten in die Poren des Holzes einzudringen. Sollte eine Holzoberfläche nicht behandelt worden sein und es sich um einen hartnäckigen Fleck handelt, muss die gesamte Oberfläche abgeschliffen werden. Als aller erstes können hedoch bewährte Hausmittel ausreichen. Oftmals hat man allerdings schon mit warmem, sauberem Wasser Erfolg. Sollte das nicht helfen, kann man die Stelle auch mit Zitronensaft behandeln. Danach sollte die Stelle aber mit ausreichend Wasser abgewaschen werden, denn ansonsten könnte es sein, dass die Zitronensäure das Holz ausbleicht.

Ältere und eingetrocknete Flecken

Viele Flecken bleiben unentdeckt, das heißt sie hatten Zeit sich tief in Stoffe einzuarbeiten. Bei älteren Flecken solltet ihr sie mit Salmiakgeist auswaschen. Dieser zieht die eingetrockneten Spuren von Flüssigkeiten aus Polstern und Teppichen und kann ein befriedigendes Endergebnis zaubern.

Flecken auf dem Sofa bzw. Ledercouch

Beim Reinigen eines Sofas sollte viel mit klarem Wasser gearbeitet werden. Keinesfalls solltet ihr Seife oder Spülmittel zur Beseitigung von Flecken verwenden, da sie Fett enthalten und dieses in das Polster eindringen könnte. Alkoholflecken auf einer Ledercouch sollten sofort mit einem trockenen Tuch abgetupft werden. Danach sollte die Stelle mit viel Wasser behandelt werden und anschließend mit einem Schwamm abgewischt werden. Nach dem Trocknen sollte die Couch an dieser Stelle neu imprägniert werden.

Flecken auf dem Teppich

Sobald ihr bemerkt, dass etwas auf dem Teppich verschüttet wurde, sollte die Stelle sofort mit klarem Wasser behandelt werden, um so das Einziehen der Flüssigkeit und damit verbundene Flecken zu vermeiden. Sollte dennoch ein Fleck bleiben, versucht es mit einem Teppichreinigungsmittel. Nach der Reinigung solltet ihr den Alkoholfleck mit Spiritus abtupfen. Dieser saugt die letzten Reste aus dem Teppich und er sieht aus wie neu.

Flecken auf empfindlichen Stoffen

Flecken auf empfindlichen Stoffen sollten mit verdünntem Weingeist behandelt werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte diese Methode jedoch vorher an einer nicht sichtbaren Stelle ausprobiert werden.

Flecken die durch das Verschütten von Alkohol entstehen können sehr widerspenstig sein, dennoch gibt es immer eine Chance sie zu beseitigen. Sollten die genannten Hausmittel oder gekauften Reinigungsmittel nicht helfen, gibt es immer noch die Möglichkeit einen Profi zu engagieren, der die Beseitigung eines hartnäckigen Fleckes übernimmt. Unsere oben genannten Tipps sind leider keine Garantie für eine 100%ige Entfernung eines Alkoholfleckes. Wir sind dennoch von den Mitteln überzeugt und hoffen, dass wir euch bei einer kleinen Krise helfen können.

HIER KANNST DU DEN BEITRAG KOMMENTIEREN. DEIN KOMMENTAR WIRD NACH EINER PRÜFUNG DURCH DIE REDAKTION FREIGESCHALTET. AUSFÄLLIGE, RASSISTISCHE ODER SEXISTISCHE KOMMENTARE WERDEN SOFORT GELÖSCHT. EBENSO ENTFERNEN WIR SPAM-LINKS ODER VERSUCHTE WERBUNG.

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

Eine Antwort

  1. Yvonne Kuefer

    Vielen Dank für die Tipps! Ich habe vor ein paar Tagen Rotwein über meine geliebte Couch verschüttet. Leider habe ich zu spät gehandelt und Salz darauf gestreut. Jetzt ist der Fleck natürlich noch da und ich werde wohl das Polster professionell reinigen lassen. Viele Grüße

    Antworten

Sende es deinen Freunden per E-Mail