Religiöse Feiertage

Es gibt in Deutschland eine Vielzahl religiöser Feiertage, die entweder nur innerhalb der Kirche gefeiert werden oder durch den Gesetzgeber geschützt sind.

Offizielle kirchliche und religiöse Feiertage in Deutschland

Es gibt in Deutschland eine Vielzahl religiöser Feiertage, die entweder nur innerhalb der Kirche gefeiert werden oder durch den Gesetzgeber geschützt sind und somit zu den gesetzlichen Feiertagen zählen. So ist z.B. Ostern eines der wichtigsten religiösen Feste, der Ostermontag aber ist auch ein gesetzlicher arbeitsfreier Tag. Die hier angesprochenen religiösen Feiertage sind diese, die nicht offiziell in den Feiertagsgesetzen der Ländern verankert sind und somit nur von der Kirche und deren Mitgliedern gefeiert werden. Diese religiösen Feiertage entstanden oftmals durch die Heilsgeschichte Jesu Christi und haben oftmals viele traditionelle Bräuche, die sich im Laufe der Zeit nicht groß geändert haben.

Westkirche und orthodoxen Kirche

Der Umfang und die Abfolge der religiösen Feiertage stimmen zwischen Ost- und Westkirche weitestgehend überein. Nur bei den Daten gibt es vor allem bei der orthodoxen Kirche Unterschiede zur Westkirche.

Das Kirchenjahr und somit die Abfolge der religiösen Feiertage in Form eines Jahreszyklus beginnt bei der evangelischen und katholischen Kirche am ersten Adventssonntag (Vesper), das orthodoxe Kirchenjahr hingegen beginnt immer am 1. September.

Die kirchlichen Feiertage in Deutschland

Sende es deinen Freunden per E-Mail